Kommentare

Evangelisch aus gutem Grund? Ein Beitrag über die Situation der evang. Kirchengemeinden als pars pro toto für die Gesamtsituation
In GESELLSCHAFT
Zusammengefasst: Faschismus ist nicht ideologischer Inhalt, sondern eine besondere Form der Herrschaftstechnik.
In POLITIK
frank.tuemmler
25. Feb. 2021
@ricardo Da hast Du mich gründlich missverstanden. Weder halte ich einen Inzidenzwert von 10 noch einen von 50 für sinnhaft. Erinnern wir uns..es fing mal bei 200 an...fiel dann auf 100 und so weiter. Wenn man meine Beiträge auch auf FB liest und meine Kommentare dort, kann man unmöglich darauf kommen, dass ich die gesamtpolitische und speziell auch die verfassungsrechtliche Lage, wie sie von Politik und Medien im Dienste einer krakenhaften Finanzelite kreiiert wurde, als harmlos einschätzte. Was ich mit meinem obigen Kommentar zum Ausdruck bringen wollte, war, dass Deutschland im globalen Agenda-Konstrukt eine Schlüsselrolle spielt. Wenn Dtl. da wirklich umschwenken sollte, was ich aber nicht sehe, würde die Agenda insgesamt fallen. so meine Beurteilung. Daher ergibt sich für die Strippenzieher die Notwendigkeit in einer expliziten Salamitaktik vorzugehen, was in der Tat VERGLEICHSWEISE "behutsamere" (in Anführungszeichen !!!) Maßnahmen erforderlich macht. Das macht die Maßnahmen selbst nicht gut. Ich denke mal, dass hast Du da bei vielleicht hineininterpretiert. Mitnichten tut es das. Das was ich hier in Dtl. erlebe raubt mir ob der Regierungsmaßnahmen UND der Systemgläubigkeit von Millionen Mitbürgern tatsächlich und nicht nur im übertragenen Sinne den Schlaf. Ich mache seit Feb. 2020 nichts anderes als mich über die Causa "Corona" zu informieren, mich auszutauschen, zu diskutieren (digital wie analog) und bin fassungslos, in welch starkem Umfang der demokratische innere Kompass bei so vielen Menschen verschüttet gegangen ist. Alternative Medien nutze ich seit Jahren und goutiere sehr die diffrenzierte Sichtweise von Journalsiten, Politikern, ua. Personengruppen, die dort zu Wort kommen. Ich persönlich erachte die sog. "Demokratie", die wir hier im Westen haben, als eine Fassade. Ähnlich dem, was in der res publica ab Augustus zu beobachten ist. Formelle Beibehaltung der republikanischen Fassade, hinter der sich eine Militärmonarchie entwickelte und etablierte. analog dazu heute: formelle Beibehaltung demokratischer Institionen hinter denen die maßgebliche Beeinflussung von Politik mittels Lobbyismus, man könnte es durchaus auch platt Korruption nennen, von statten geht. Mir ging es in meinem obigen Kommentar darum, die unterschiedlich gestrickten Taktiken der Machteliten anzureißen, nicht darum die Maßnahmen hier in Dtl. zu verharmlosen oder gar einer Gesundheitsdiktatur das Wort zu reden. Bewahre, NEIN!!! Es hat mich sehr verletzt, was du schriebst "entweder hast du dich mit dem Thema gar nicht beschäftigt und keinerlei Ahnung davon - oder du stimmst einer Gesundheitsdiktatur wissentlich zu."
0
Neues altbekanntes aus der Propagandaschleuder "Tagesschau"
In POLITIK

frank.tuemmler

Weitere Optionen